Die Scampi grüßt aus Schweden

Genau 2 Wochen sind wir jetzt unterwegs und melden uns das erste Mal aus Schweden. Unsere Reise verlief weitestgehend entspannt auf altbewährten Wegen, bis auf die Umfahrung der gesperrten Schleuse Spandau. Danach Stettin, das Haff, den Peenestrom, über Rankwitz, Kröslin (Wegen der Brückenöffnungszeiten) bis Glowe auf Rügen.

Dort war, wie so oft, das Wetter launisch. Nach 2 Tagen Pause waren mit NW 4 Bft beste Bedingungen für die Überfährt nach Sandvig (Nordspitze Bornholm), immerhin 66 Seemeilen über Grund. Dort wieder 2 Tage Aufenthalt und bei schwachem Wind nochmal 50 Seemeilen bis Hanö. Mit Hilfe des Spinnakers bei bestem Wetter hat sogar richtig Spaß gemacht, soviel Wasser für sich alleine zu haben (bis auf ein wenig Großschifffahrt). In Hanö lagen dann all die Boote, die auf dem Wasser draußen nicht zu sehen waren. Hier ist vorläufig der Wind zu Ende und ach dieser Bericht.

Schöne Grüße von Helga und Hans.

Weitere Impressionen von Helga & Hans, als PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 13 =