Flotte

Die Flotte im Hafen des Yachtclub Müggelsee e.V.

Viele Boote in unserem Hafen haben eine spannende Geschichte. Ein paar davon werden hier erzählt.

 

Jollenkreuzer „Libelle S – G159“

1966 wurde dieser 16er-Jollenkreuzer — auch S-Kreuzer genannt — auf den Namen ‚Libelle‘ getauft. Mit kurzen Unterbrechungen trägt unser kleines Raumwunder diesen, wie wir finden, sehr passenden Namen.
Nicht so schlank und rank, wie die traditionellen P- und R-Boote, sondern ein breiter Knickspanter aus Mahagoni und Mahagonisperrholz, mit 4 langen Kojen und geräumigem Cockpit, tanzt unser 16er trotzdem leicht und wendig über die Wellen, wie die Libellen zwischen den Seerosen vor Lindwerder. Ihr erster Besitzer segelte sie jahrelang auf Schlei & Ostsee und hat das Boot offensichtlich immer gut behandelt. Obwohl unsere Libelle nun schon über 50 Jahre alt ist, konnte sie ihre gute Figur bewahren und erlaubt sich keine Inkontinenzen, was nicht selbstverständlich ist bei Jollenkreuzern. Bei Flaute schiebt uns ein kleiner, feiner Evinrude YachtwinAussenborder Richtung Pfaueninsel, Jungfernsee oder zurück. Dieser blauweiße Oldie stammt aus dem gleichen Baujahr wie die Libelle, leistet 3 PS und knattert wieder zuverlässig aus seinen zwei kleinen Zylindern, nachdem er wohl die meiste Zeit unbeachtet in einem Berliner Keller gelegen hatte und eigenhändig komplett in seine Einzelteile zerlegt wurde. Die Libelle ist ein Geschenk, im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch im übertragenen.

Länge ü.a. 7 m
Breite ü.a. 2,33 m
Tiefgang 0,1/1,5 m
Segelfläche am Wind 16 m2 (vermessen)
Riss H Streuer
Werft Gerhard Bicker
Baujahr 1966
Eigner J Schneider

weiterlesen

 

Kielyacht „Scampi“

Das Boot kam 1994 als Neubau mit dem Namen „Müggelfee“ in den YCM.  Eigner waren das Ehepaar Rita und Raimund Diehl. Im Herbst 1999 übernahmen Hans Wulfert und Helga Hoffmann das Boot und tauften es auf den Namen „Scampi“.
Leider war es beiden nur drei Jahre vergönnt, mit der Dehler 28 auf Törn zu gehen. Seit 2005 segelt Helga mit Hans Rohwer über die Ostsee. Zusammen haben sie schon weit über 10 000 sm zurückgelegt.

Techn. Daten:
LüA 8,50m
Breite 2,80m
Verdrängung ab 2600 kg
Ballast 1150 kg
Grosssegel 24 qm
Selbstwendefock 11,7qm
Spinnaker 47 qm
Höhe Mast WL 13,4 m
Einbaumaschine Volvo Penta 2010 10,2 PS

weiterlesen

 

Vindö 30

Baujahr 1968
L 9,16 m
B 2,51
Segelfläche am Wind 30 m².
Eigner: Dr. Horst Nitz


SY/Delanta „Family“ 

Im Februar 2005 mit der Geburt unserer zweiten Tochter war unsere Familienplanung abgeschlossen und wir entschieden uns daraufhin im Dezember 2005, das Boot „Typ Delanta 76“ für unsere kleine Familie zu kaufen.
Für uns stand bereits fest, dass wir mit dem Boot keine Wettfahrten bestreiten wollten. Auch hatten wir nicht vor, mit dem Boot Ostseetörns zu unternehmen, da „unser“ Wetter Sonne, schwacher Wind und Temperaturen ab 25 Grad sind und das uns die Ostsee nicht so beständig bieten kann.

Unser Familienleben besteht immer aus diversen Terminen geprägt von Schulterminen, Veranstaltungen, anderen Vereinen, Feiern und so weiter… Und als Ausgleich zu unserem Alltag mitten in der Großstadt Berlin in Charlottenburg, haben wir uns das Boot gekauft und es ganz einfach auf den Namen „Family“ getauft. Bis heute nutzen wir unser Boot in diesem Sinne und erfreuen uns daran. Zwischenzeitlich sind aus den kleinen Kindern schon Teenager geworden, die auch das Bootsleben sehr lieben. Und somit heißt es auch für uns, wenn wir am Wochenende alle vier Zeit haben und „unser“ Wetter ist, meistens Leinen los, etwas Segeln und dann schön an der Pfaueninsel ankern und das Familienleben auf der „Family“ genießen!

Bootdaten:
Art/Typ: SY/Delanta
Baujahr: 1974
Abmessung/Material: 7,60m x 2,48m / GFK
Motor/PS: Volvo Penta 1x14KW (=19PS)
Segelfläche: 27,50 qm

weiterlesen

Duetta 86 LS „Happy“

Als überzeugter Interessent der Dehler-Werft entschieden wir uns vor ca. 40 Jahren für den Kauf einer „Varianta“. Ca. 5 Jahre später erfolgte der Kauf einer „Delanta 75“ und im Jahr 1984 wurde unsere jetzige „Duetta 86 LS“ ausgeliefert.


Mit diesem Boot sind wir nach wie vor sehr zufrieden, so dass der von uns gewählte Name „Happy“ seine Berechtigung hat. Alle drei Boote haben im Laufe der Jahre mehrmals unsere Havel verlassen, z. T. per Trailer bis Split (Jugoslawien) bzw. über Wasser mit eigener Kraft und per Schlepp zur Ostsee.

Technische Daten:
Länge: 8,6 m / Breite 2,95 m / Tiefe 1,10 m
Motor: Yanmar 15 PS
Gewicht: 3,0 t
Segel: ca. 18m² / 13m²

weiterlesen

Hanse 291

Wir haben das Schiff auf der Hamburger Bootsaustellung 1996 besichtigt und bestellt. Das fertige Schiff konnten wir dann im Frühjahr 1997 in Greifswald übernehmen und nach Berlin transportieren lassen.
Bei „BEHALA“ wurde es zu Wasser gelassen und dann nach Lindwerder verschifft.
Ich habe viele Nachrüstungen vorgenommen, Elektrik, Elektronik, Kühlaggregat und Holzarbeiten.
Das Schiff ist perfekt für das Fahrtensegeln ausgerüstet. Seitdem haben wir viele hundert Seemeilen auf der Ostsee gesegelt, u.a. Bornholm, Schweden, Dänemark und Schleswig Holstein, bei Flaute, Sturm und schönem Segelwetter. Das Schiff hat sich bei allen Winden und Wellen bestens bewährt, wir hatten immer ein sicheres Gefühl.
Klaus Scherbel

Werft: Yachtzentrum Greifswald
Baujahr: 1997
Eigner: Fam. Scherbel
Länge: 8,90 m
Breite: 2,70
Tiefgang: 1,05 m
Großsegel: 20,7 qm
Selbstwende Fock: 13,0 qm
Gewicht: 2,6 t

weiterlesen